Logo Lottostiftung
Lottozahlen 6aus49 (Mittwoch, 11.12.2019)
14
25
27
32
36
45
5
Spiel 77 4747229
Super 6 098387

Alle Lottozahlen anzeigen



Nach dem Glück des Lottogewinns stellen manche Spieler fest, dass Sie den Gewinn gar nicht wirklich brauchen und spenden lieber. Wofür würden Sie Ihren gewinn spenden? Schreiben Sie es uns in die Kommentare.

Lottogewinner spendet 40 Millionen Dollar

Es liest sich wie ein Weihnachtsmärchen: Ein kanadischer Unternehmer knackt den Lottojackpot und spendet seinen gesamten Gewinn in Höhe von 40 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke.

Tom Crist gewann die Lottoziehung bereits im Mai, erzählte bisher jedoch niemanden von seinem Glück. Nicht einmal seine Kinder wussten von dem Millionengewinn.

Crist wollte eigentlich anonym bleiben und die Spende lautlos über die Bühne bringen. Die kanadischen Lottoregeln schreiben jedoch vor, dass große Gewinnsumme bei der Gewinnannahme medienwirksam bekanntgeben werden. Hierdurch wurde die ganze Geschichte nun publik.

Der ehemalige Geschäftsführer eines Elektro-Großhandels in Calgary äußerte sich gegenüber dem Sender CBC mit den Worten „Ich brauche das Geld nicht wirklich“. Er habe in seinem Leben bereits genug Glück gehabt.

Die Kinder sind mit der außerordentlichen Großzügigkeit ihres Vaters ausdrücklich einverstanden. Vor 2 Jahren verlor die Familie Crist’s Ehefrau an einer Krebserkrankung. Eine erste Tranche der Gewinnsumme in Höhe von 1,2 Millionen Dollar erhielt die Krebsklinik, in der sie bis zuletzt behandelt wurde.

Lotto-Segen für Tierheim

Förderung neuer Tierauffangstation durch Lottospenden
Am Montagmorgen haben Dr. Michael Haase, Vorstand der „Rolf P.C. und Edith Maria Manteufel“-Stiftung, Thomas Rimpler, stellvertretender Oberbürgermeister Halberstadts und Maren Sieb, Geschäftsführerin Lotto Sachsen-Anhalt symbolisch den ersten Spatenstich im Tiergarten Halberstedt vollzogen. Mit der Fertigstellung der neuen Tierauffangstation wird im Mai gerechnet.

Seit vielen Jahren betreut das Team des Tiergartens Halberstadt verletzte Wildvögel, zusätzlich zur alltäglichen Arbeit. Die Tiere werden sorgsam gepflegt und wieder auf die Beine gebracht, mit dem Ziel der Auswilderung. Falls dies aufgrund größerer Verletzungen der Tiere nicht gelingen sollte, wird ihnen im Tiergarten ein neues Zuhause gegeben.

Mit dem Bau der Vogelvoliere wolle die Stiftung eine noch bestehende Lücke bei der Betreuung und Pflege von verletzten Wildvögeln schließen, so Vorstand Michael Haase.
Nachdem das Projekt klein gestartet wurde, musste man feststellen, dass doch mehr dazu gehört, als ein paar Pfeiler und Maschendrahtzaun – die Gesamtkosten für den Bau der Tierauffangstation belaufen sich, laut Michael Haase, auf etwa 30.000 Euro.
Die „Rolf P.C. und Edith Maria Manteufel“-Stiftung hätten diese Summe alleine nicht aufbringen können, und stellten daraufhin einen Antrag bei der Lotto Sachsen-Anhalt GmbH, welcher Weihnachten 2015 genehmigt wurde. Die Kreisstadt Halberstadt stellte das Grundstück zur Verfügung.

Am vergangenen Montag überreichte Frau Maren Sieb, Geschäftsführerin der Lotto Sachsen-Anhalt GmbH, einen Scheck über Fördermittel von 14.600 Euro. Dies sei das 9000. Projekt, das von Lotto Sachsen-Anhalt seit Anfang der Neunziger gefördert wird, so die Geschäftsführerin. Insgesamt wurden 183 Millionen Euro für die Förderung von allgemeinnützigen Projekten aufgebracht, 1,8 Millionen Euro davon gingen für verschiedene Projekte nach Halberstadt.

In der Betreuung des Tiergartens befinden sich zurzeit drei verletzte Turmfalken und zwei Mäusebussarde, erläutert der Zooinspektor Michael Bussenius. Jedes Jahr werden ca. 30 bis 40 Tiere erfolgreich ausgewildert.

 



29 Okt 2019
0

Tim ist leidenschaftlicher Lottospieler und probiert gerne neue Angebote aus. Seit 7 Jahren schreibt er über seine Erfahrungen und berichtet über interessantes und spannendes aus der Lottowelt.

Kommentar hinterlassen

*